Was ist eigentlich ein Bausatzhaus?

Hast Du Dich eigentlich auch schon gefragt, was genau ein Bausatzhaus ist?
Bevor wir uns mit der ganzen Thematik beschäftigt hatten, hatten wir auch keinen Schimmer davon. Grundlegend handelt es sich bei einem YTONG-Bausatzhaus um ein Massivhaus, das in Eigenleistung gebaut wird und ist nicht mit einem Fertighaus zu verwechseln.

 

Aber was macht das Bausatzhaus zum Bausatzhaus?

Der Unterschied zum konventionellen Massivbau liegt darin, dass beim Bausatzhaus in Massivbauweise das komplette Material, das zum Hausbau benötigt wird, von unserem Ytong-Partner komplett auf die Baustelle geliefert wird. Wir müssen also nicht ständig zum Baustoffhandel oder Baumarkt rennen, sondern bekommen alles aus einer Hand. Außerdem sind die Ytong Porenbeton-Steine so perfekt geformt, dass nur ein Dünnbettmörtel nötig ist. Weiter passen die Steine perfekt durch Nut und Feder zusammen. Man kann also schon gar nicht so viel falsch machen. Weiter weisen die Porenbetonsteine optimale Dämmeigenschaften auf. Klingt doch gut, oder?

Das Level der Eigenleistung können wir auch selber festlegen. In unserem Fall werden wir auf jeden Fall selber mauern, die Elektrik und Fußbodenheizung verlegen und z.B. auch die Fliesen selber legen. Beim Dach oder Estrich haben wir dagegen ganz klar gesagt, dass das der Profi komplett übernehmen soll.

 

So stellt Ytong das Bausatzhaus-Konzept vor

 

Weshalb wir ein Ytong Bausatzhaus bauen

Weshalb haben wir uns nun genau für diese Variante entschieden? Nun wir haben uns im Vorfeld natürlich einige Gedanken gemacht und jede Menge Musterhäuser besichtigt. Die Musterhäuser waren hauptsächlich Fertighäuser, meist in Holzbauweise. Das hat uns aber leider in keinster Weise überzeugt. Das Klima im Haus hat uns nicht zugesagt und wir sind einfach Fans von einem massiv gebauten Haus.

Da wir jedoch einige konkrete Vorstellungen von unserem Haus haben (Keller, große Garage für 3 Autos, 2 Vollgeschosse, Smart Home, Verkabelung nach unseren Vorstellungen, …) und der Preis mit diesen Punkten natürlich hoch geht, haben wir uns schlau gemacht, wie wir den Preis etwas drücken können. Wir sind jetzt keine handwerklich unbegabten Menschen, insofern war es schnell klar, dass wir selber auch mit anpacken wollen. Nachdem wir dann auch einen Ytong Bauherrentag besucht hatten, waren wir vollends überzeugt, dass diese Bauweise für uns zu schaffen ist. Somit bekommen wir so gut wie alle Wünsche unter und es bleibt noch in einem gewissen Budget. Und die Ytong-Steine bieten weitere gute Eigenschaften, auf die wir in einem späteren Artikel zu sprechen kommen.

 

Planung - Unser Bausatzhaus

 

Könntest Du Dir vorstellen, Dein Haus so wie wir zu bauen? Wenn nein, was sind Deine Bedenken oder was hält Dich davon ab? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

By | 2017-09-10T12:05:43+00:00 September 10th, 2017|Planung, Rohbau|

About the Author:

Kommentar verfassen