Überlegungen zur Heiztechnik

Von Anfang an war für uns klar, dass wir – wie sicherlich jeder – die Heizkosten so gering wie möglich halten wollten. Natürlich ist das in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema und man bekommt auch modernste Heiztechnik, die sehr effizient arbeitet. Allerdings sollte das Ganze auch noch bezahlbar bleiben. Denn was bringt es mir, wenn ich jetzt 30.000€ mehr für eine ultra-moderne Heiztechnik ausgeben muss und habe im Jahr lediglich eine Ersparnis von 100€. Das rechnet sich, wenn man es sich mal mit gesundem Menschenverstand betrachtet, nicht wirklich.

Somit haben wir uns für folgendes Konzept entschieden:

Luft-Wärmetauscher

Kostengünstig und Unabhängig

Warum einen Luft-Wärmetauscher?

Ein Luftwärmetauscher ist aktuell meiner Meinung nach das Heizsystem mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Es ist effizient, preislich attraktiv und benötigt wenig Platz. Jedoch gibt es auch Nachteile bzgl. Lärmemissionen oder Heizleistung bei Temperaturen unter -20°C. Wenn man dies aber in seine Planung mit einbezieht, so kann man die Nachteile ganz einfach ausgleichen.

Fußbodenheizung

Wohlige Wärme

Warum eine Fußbodenheizung?

Eine Fußbodenheizung war für mich ein absolutes Muss! Ich bin diese angenehme Wärme am Fußboden schon von klein auf gewohnt und möchte darauf nicht mehr verzichten. Und da wir ein KFW55-Haus bauen, ist eine Fußbodenheizung sowieso vorgeschrieben.

Kaminofen

Romantische Heizungsunterstützung

Warum einen Kaminofen?

Neben der schönen Optik eines Kaminofens war für uns auch wichtig, dass wir eine Möglichkeit haben wollen, im Winter, sobald es dann mal mit dem Temperaturen unter -20°C geht, mit einem weiteren Heizsystem zuheizen zu können. Idealerweise hat der Kaminofen eine direkte Anbindung an das Heizsystem, um Warmwasser zu erzeugen und die Fußbodenheizung zu unterstützen.

Vorbereitung für Solar

Erneuerbare Energien

Warum eine Solaranlage?

Um die Heizanlage mit Wärme aus erneuerbaren Energien zu unterstützen bereiten wir jetzt schon alles dafür vor, später eine thermische Solaranlage in das System mit einzubinden.

Natürlich soll die Heizanlage auch in unser KNX-System mit eingebunden werden, sodass wir sie auch ganz bequem darüber steuern können. Jetzt geht es dann an die Detailplanung mit unserem Heizungsbauer – sobald wir genau wissen, wie die Heizanlage aussehen wird, werde ich einen weiteren Beitrag darüber verfassen.

By | 2017-08-14T11:29:33+00:00 August 12th, 2017|Heizung|

About the Author:

Kommentar verfassen