Der Bagger ist da!

Die Zeit des Wartens ist endlich vorbei! Der Bagger ist da! Nach gefühlt ewiger Suche nach einem Tiefbauer, der für uns das Grundstück etwas ebnet und dann die Baugrube baggert, haben wir endlich jemanden gefunden. Unser Bauleiter hatte schon bereits bei mehreren zuvor angefragt und es kamen bisher nur Absagen oder die Rückmeldung, dass frühestens im September begonnen werden könnte. Das hätte unseren Zeitplan dann doch ziemlich über Bord geworfen.

Wie sind wir schlussendlich doch zum Tiefbauer gekommen? Vitamin B. Man kennt jemanden, der jemanden kennt…

Das können wir also schonmal allen anderen Bauherren empfehlen: Fragt jeden in Eurem Bekanntenkreis, ob er jemanden kennt, jemanden empfehlen kann oder jemanden kennt, der jemanden kennen könnte. So sind wir bisher an unseren Architekten und jetzt auch an den Tiefbauer gekommen.

 

So geht es jetzt weiter

Am Montag geht es mit dem Ausbaggern los! Gestern wurde schon der Bagger per LKW angeliefert und steht nun auf unserem Grundstück. Ein Problem hatte sich noch ergeben: In all unseren bisherigen Plänen vom Architekten haben wir keinerlei Angabe zur Höhe gefunden. Das muss also noch schnellstmöglich geklärt werden, damit der Tiefbauer auch weiß, wie tief genau das Loch werden muss, damit das Haus wie geplant auch rein passt. Dazu will der Architekt jetzt noch einen Termin vor Ort machen, um anhand eines Referenzpunktes die Werte zu bestimmen. Ärgerlich, dass die Info erst jetzt kommt – schließlich hatten wir vor ein paar Wochen bereits mitgeteilt, dass wir jetzt an den Aushub gehen wollen. Ich würde mir echt wünschen, dass manche Dienstleister etwas mehr mitdenken würden… Naja – das wir für den Bau gute Nerven benötigen würden hatten wir uns ja schon gedacht.

Ansonsten wird ein Teil des Aushubs unser Nachbar abnehmen. Das spart uns wenigstens etwas Geld. Vom Preis her liegen wir in dem Rahmen, den unser Bauleiter bereits vorab geschätzt hatte. Wäre natürlich schön gewesen, wenn wir drunter liegen, aber besser so als teurer.

Wenn der Aushub gemacht ist, werden wir mit Hilfe des Bauleiters die Abwasserverrohrung unter der Bodenplatte machen. Und dann geht es an die Bodenplatte… So langsam nimmt alles Form an.

By | 2017-09-01T13:52:26+00:00 August 20th, 2017|Rohbau|

About the Author:

Kommentar verfassen